Wohnungsnot in Bayern: Wohnen – können wir uns das noch leisten?Sozialer Unfrieden durch Wohnungsnot?

Gutes Wohnen – mancherorts können sich das schon heute nur noch Reiche leisten. Wird nicht gegengesteuert, kann das die Gesellschaft spalten. 21.02.2018 – Bayerischer Rundfunk  Die Miet- und Immobilienpreise steigen seit Jahren. In München suchen Menschen jahrelang erfolglos nach einer neuen Bleibe. Gutes Wohnen – können sich das in bayerischen Städten bald nur noch Reiche…

An der Bebauung des Paulaner-Areals hat sich ein Streit entzündet, wie sehr die Stadt Wohnungspreise in Neubaugebieten beeinflussen kann.

Wohnen- Was deutsche Großstädte für günstigen Wohnraum tun Die Süddeutsche Zeitung schreibt am 22.01.2018 Mit der Einführung der sozialgerechten Bodennutzung war München vor gut 20 Jahren Vorreiter. Doch längst ist auch in Frankfurt, Hamburg, Berlin und Stuttgart etwas passiert. Über die Frage, wie viel Einfluss die Kommunalpolitik auf die Münchner Wohnungspreise hat, wurde zuletzt heftig gestritten. OB Dieter…

Rheinische Post: Designierte SPD-Vize-Chefin Kohnen fordert Bodenpreisbremse bundesweit

  Die designierte SPD-Vizechefin Natascha Kohnen hat eine bundesweite Deckelung der Grundstückspreise gefordert. „Eines der aktuell größten Probleme für die Menschen ist es, bezahlbaren Wohnraum zu finden“, sagte Kohnen der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). „Wir müssen nicht nur die Mietpreisbremse verschärfen, wir brauchen auch eine Bodenpreisbremse. Am besten bundesweit“, fügte Kohnen hinzu. Die…

Eigentum nur für Millionäre? Wohnungsnot trifft Mittelschicht | quer vom BR (07.12.2017)

Eigentum nur für Millionäre? Wohnungsnot trifft Mittelschicht | quer vom BR Sendung vom 07.12.2017 Der Immobilienmarkt im Freistaat ist überhitzt, Wohnraum wird immer unerschwinglicher – auch weil die Baulandpreise explodieren. Längst belastet das nicht mehr nur Menschen mit geringem Einkommen, sondern auch die Mittelschicht. Im Großraum München etwa lässt sich der Traum von den eigenen…

Wer sich teure Mieten nicht mehr leisten kann, wird aus den Münchner Innenstadtvierteln verdrängt. Zurück bleibt Wut. Gefährdet das den sozialen Frieden?

Gentrifizierung in München: Wert u. Wut. Die Gentrifizierung zieht Reiche an – und Randalierer. Aus der Süddeutschen Zeitung vom 01.12.2017 Das ehemalige Paulaner-Gelände in der Au: Für die rund 160Eigentumswohnungen, die dort in einem Teilprojekt entstehen, hat die Bayerische Hausbau in dieser Woche eine neue Preisliste an Kaufinteressenten verschickt. Wegen der hohen Nachfrage hat das Unternehmen…

Neubau in München – Eine halbe Million für ein Zimmer – Immobilienpreiswahnsinn

Fast eine halbe Million Euro für 40 Quadratmeter Im Stadtteil Au entstehen auf dem ehemaligen Gelände der Paulaner-Brauerei insgesamt 1.500 Wohnungen, in die bis 2023 3.500 Menschen einziehen sollen. und Natürlich hat niemand damit gerechnet, dass hier wirklich günstige Wohnungen angeboten werden, doch einen Preis von einer knappen halben Million Euro für ein 40 Quadratmeter großes Ein-Zimmer-Apartment…

Juli 2017 – SZ- und Abendzeitung-Bericht über meine Situation.. – München – Wollen die wirklich, dass bald nur noch Millionäre hier wohnen?

Soziales – München – Wollen die wirklich, dass bald nur noch Millionäre hier wohnen? Über meine Wohnproblematik berichtet am 14.07.2017 die „Süddeutsche Zeitung„   http://www.sueddeutsche.de/politik/mietpreise-in-muenchen-schoene-viel-zu-teure-stadt-1.3587919   Passagen aus der Süddeutschen Zeitung zitiert, die mich betreffen …. Dort, wo München derzeit besonders laut und dreckig ist, lebt Karin S. Vor und hinter ihrem Wohnhaus nahe des…