Die Süddeutsche Zeitung berichtet am 09.01.2018 über die Paulaner-Großbaustelle am Nockherberg und auch über mein ganz massives Problem mit der Baustelle

In der Staubfalle

München – Au – Anwohner beschweren sich über Paulaner-Baustelle

 

Ich sag Euch mal eins liebe Zuständigen der Stadt München, Umweltamt, Lokalbaukommission „Team 21“ und Bayerische Hausbau – sowie den Kommunalpolitikern:

Ihr habt total versagt. Der Bürger ist Euch völlig egal. Es werden ja schliesslich Wohnungen gebaut – auch wenn es „nur“ Luxuswohnungen sind. Ihr nehmt Bürger nicht ernst, schützt sie nicht. Es ist Euch völlig egal, wenn Bürger sich telefonisch beschweren oder wenn man schriftlich anfragt. Einfach mal aussitzen, gar nicht oder Wochen später (aber nur vielleicht!) antworten. Und verwischen oder falsche Aussagen machen.

So eine Großbaustelle ist nicht auszuhalten, wenn man krank, alt oder ganztags aus irgendwelchen Gründen in der Wohnung ist. Auszuhalten ist es vielleicht dann, wenn man Wochen nicht zu Hause ist oder wenn man ganztags arbeitet.

Es ist eine Frechheit, eine Schande dass Ihr Euch nicht um Anwohner kümmert, die alt und gebrechlich in ihren Wohnungen sitzen oder eben so wie bei mir, die krank sind. Ihr lasst diese Menschen völlig alleine. Diese Menschen können sich nicht wehren und sind Euch völlig ausgeliefert.

Ach ja, und bald ist ja auch noch Landtagswahl in Bayern. Ich freue mich darauf. Und ich weiß auch schon ganz sicher, wen ich nicht wählen werde!

https://www.facebook.com/Muschelschloss/posts/1501090399939956 und https://twitter.com/Muschelschloss/status/950998136394276866

======================================================================

Update 15.01.2018 Staubwolken über der Welfenstraße – Videos und weitere Fotos in „Chronik unter Januar 2018

DSCN0187

======================================================================

 

Lest am besten selber und schaut Euch in meinem Blog um.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt am 09.01.2018

 http://www.sueddeutsche.de/muenchen/au-anwohner-beschweren-sich-ueber-paulaner-baustelle-1.3817527

 

  • Die Baustelle auf dem ehemaligen Paulaner-Areal, wo die Bayerische Hausbau derzeit Wohnungen für bis zu 3500 Münchner errichtet, ist für manche Anwohner zum kaum erträglichen Ärgernis geworden.
  • Täglich vibriert es in der Wohnung von Karin S., täglich muss sie Baustellenlärm ertragen. Regnet es nicht, legt sich feiner Staub auf das Parkett in ihrer Wohnung.

 

Hier mein Blogeintrag zu den Vibrationen/Erschütterungen/Schall – verursacht durch die Baustelle

Und weiter gehts in der Süddeutschen Zeitung (09.01.2018):

 

Ab September 2016:

Das sah dann so aus:

Siehe u.a. Mai 2017

 

 

„Der Staub ist überall.“Karin S. hat inzwischen einen Anwalt eingeschaltet und will nur noch ihre Ruhe. Ruhe vor Staub, vor Lärm, vor den ständigen Vibrationen und von der Baustellenbeleuchtung. Für das neue Jahr hat sie unfreiwillig einen Vorsatz gefasst: Sie muss umziehen. Möglichst vor dem Frühjahr. Doch auf eine bezahlbare Wohnung in der Stadt wagt die gebürtige Münchnerin kaum zu hoffen. Eine Wohnung auf dem Paulaner-Gelände wird sie sich jedenfalls bei Weitem nicht leisten können.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/au-in-der-staubfalle-1.3817527

Macht Euch selbst eine Meinung. Es ist alles auf meinem Blog dokumentiert. Und keiner kann sagen, er hätte es nicht gewusst. Niemand hat uns Anwohner geholfen. Im Gegenteil. Es wird gelogen, verwischt und über Wochen und Monate hinausgezögert. Und Antworten erhält man so gut wie keine.

 

 

Im Artikel der Süddeutschen Zeitung steht auch:

 

 

Dazu auch:

Es gibt wohl doch auch noch andere, die sich bei der Stadt München beschweren … https://twitter.com/AnschiH/status/950477527826554881

 

Schaut Euch mal an was das Umweltamt zum Thema Bewässerung (Baustelle Welfenstr.) geantwortet hat.

PDF zum Download: Umweltamt – Antwortschreiben – zum Download als PDF

 

Suchspiel – Wo ist der Mann mit dem Gartenschlauch?

und ja, ja … selbstverständlich (!!) wurde auch immer (NICHT) bewässert, so wie das Umweltamt (siehe oben im Dokument) behauptet. Hier ein Video davon. Es ist alles dokumentiert von mir. Einfach meine Videos und Fotos (Chronik hier im Blog ansehen)

Die Kommunalpolitik, die Stadt München sowie die „Lokalbaukommission Team 21“, das Umweltamt und der Bauherr (Bayerische Hausbau) denken wohl, dass sie mit Anwohnern und Bürger alles machen dürfen und nichts für Bürger tun brauchen? Oder?

 

Ich für meinen Teil habe fast abgeschlossen mit der Baustelle. Ich weiß nur eins: Ich werde die Baustelle (Dauer bis 2023) nicht überleben. Ich muss hier weg. Und zwar sofort.

Kennt einer einen, der jemand kennt, der  … Ich brauche unbedingt eine andere Wohnung

Bitte, bitte liebe Menschen, helft mir, hört Euch um, ob jemand eine passende Wohnung für mich hat. Vielleicht liest ja auch ein Vermieter… https://neubau-gebiet-am-nockherberg-chronik.com/2018/01/01/update-zu-meiner-wohnungssuche/ Kontaktieren kann man mich gerne via Twitter „Muschelschloss“ oder auch über mein Kontaktformular hier im Blog.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s