Heute berichtet die Abendzeitung München über die Paulaner-Baustelle

24 Stunden Bau-Belästigung? Paulanergelände am Nockherberg: Nachts auf der Großbaustelle“

Wir haben fast Angst, dass das Haus zusammenbricht“, sagt Anwohnerfamilie Sailer. Auf dem Nockherberg wird noch bis 2023 gebaut.

Laut dem Bauherren, der Bayerischen Hausbau, handelt es sich dabei jedoch nur um Ausnahmen. So sei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, „eine Bodenplatte betoniert“ worden. Dennoch sei es „grundsätzlich jedem Bauherrn in der Stadt auf jeder Baustelle erlaubt, 24 Stunden täglich Arbeiten durchzuführen“, sofern „die zulässigen Emissions-Grenzwerte nicht überschritten“ werden.

Die normalen Arbeitszeiten auf der Baustelle am Nockherberg seien Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr. Die Bayerische Hausbau habe keine Sondergenehmigung bei der Lokalbaukommission beantragt, gibt sie selbst an.

„Wir haben fast Angst, dass das Haus zusammenbricht“

Für Familie Sailer, Nachbarn von Karin S., ist besonders das grelle Flutlicht auf der Baustelle ein Problem. „Das Licht beeinträchtigt unseren Schlafrhythmus sehr. Man wacht mitten in der Nacht auf und es ist draußen hell“, erzählen sie.

Auf AZ-Anfrage sagt die Bayerische Hausbau dazu: „Das Arbeitslicht wird ebenfalls mit Beendigung der Arbeiten um 20 Uhr ausgeschaltet. Dann ist lediglich noch eine LED-Leiste als Mindestbeleuchtung eingeschaltet, die zur Sicherung der Baustelle notwendig ist.“

Das können die Anwohner jedoch nicht bestätigen. Auch die Vibrationen durch die Bauarbeiten spürt Familie Sailer deutlich: „Wir haben da fast Angst, dass das Haus zusammenbricht.“ Für die jungen Eltern und ihre Kinder wäre es schon eine Erleichterung, wenn nicht mehr nachts gearbeitet und das Flutlicht ausgeschaltet würde.

Doch Karin S. ist mittlerweile am Ende ihrer Kräfte. „Ich zittere ständig, manchmal liege ich im Bett, weil mir so schlecht ist. Und dann bebt immer noch mein Bett“, klagt sie. Der Staub macht ihr auch zu schaffen: „Wenn ich staubsauge und dann für fünf Minuten das Fenster öffne, knirscht der Fußboden vor Dreck.“

Bitte hier weiterlesen.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.24-stunden-bau-belaestigung-paulanergelaende-am-nockherberg-nachts-auf-der-grossbaustelle.086afa67-aaef-40e9-8dcb-73e065e5814b.html

 

Video von soeben (09:30 Uhr)

Heute Morgen vor meinem Fenster sieht es dann so aus:

DSCN1316DSCN1317DSCN1318

Und nun muss ich erstmal eine Schadensmeldung an meinen Vermieter senden. Schon wieder einen Riss entdeckt. Dieses Mal am Türstock im Gang. Bitte hier lesen:

https://neubau-gebiet-am-nockherberg-chronik.com/2017/12/01/2017-dezember/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: