Diese Baustelle macht krank

„Hallo München“ am 06.09.2017

Ärger um Neubau am Nockherberg.

Hallo München 06.09.2017

Mehr dazu in der Rubrik „Chronik“ „September 2017“

Hallo München 06.09.2017 (PDF)

„Krebserregende Altlasten“ im Boden

Letzte Woche war ich drüben in der Regerstraße und habe mir die Baustelle mal genauer angesehen. Erdarbeiten ohne Ende. „Richtige“ Bewässerung habe ich nicht gesehen. Hier ein Video:

In diesem Zusammenhang darf ich auf die „Altlasten“ in der Baustelle verweisen. Einige Links und Quellen habe ich hier eingestellt.

Diesen Dreck atmen wir Anwohner seit Monaten ein. Eine richtige Bewässerung gibt es nicht. Ich war letzte Woche drüben in der Regerstraße und habe mir die Erdarbeiten angesehen. Eine „richtige“ Bewässerung konnte ich nicht sehen.

Die Stadt München schweigt seit Monaten. Anfragen (um genau welche Schadstoffe oder Altlasten es sich hier handelt) werden nicht beantwortet.

Wieso?

„Schadstoffbelastung des Bodens mit krebserregenden PAK-Verbindungen“ PDF – 3 Seiten http://www.ris-muenchen.de/RII/RII/DOK/BAANTRAG/3984651.pdf

„Kampfmittel“

Der kontaminierte Boden muss ausgehoben werden … „zum Teil deutlich“ über gesetzlichen Richtwerten“

berichtet die Süddeutsche Zeitung

Mit dem Abriss der Brauerei-Gebäude wird voraussichtlich 2016 begonnen. Dann muss zunächst der kontaminierte Boden ausgehoben werden. Untersuchungen hätten laut Planungsreferat „partiell erhebliche Schadstoffbelastungen“ ergeben, die „zum Teil deutlich“ über gesetzlichen Richtwerten liegen würden. Dabei handelt es sich offenbar vor allem um polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, wie sie in alten Teerbelägen vorkommen, sowie Mineralölkohlenwasserstoffe, die in Benzin- und Dieselkraftstoff enthalten sind.

Auch andere Umweltbelange müssen berücksichtigt werden. So wurden in den Baugebieten unter anderem Wanderfalken, Mauersegler und Haussperlinge entdeckt. Ein Wanderfalke brütete eine Zeitlang in einem Nistkasten am Brauerei-Schornstein. Der auf der Roten Liste stehende Greifvogel wurde jedoch seit zwei Jahren nicht mehr beim Brüten gesehen. Der Schornstein wird abgerissen.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/paulaner-gelaende-am-nockherberg-es-wird-eng-in-der-au-1.2334141

 

Kampfmittel im Boden?

Auf Seite 137 ist von Kampfmittel die Rede

 

Alles hier nachzulesen (mit Links und Quellenangabe)

https://neubau-gebiet-am-nockherberg-chronik.com/2016/03/05/februar2016schadstoffe/

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s