2016 November – Ab dem Frühjahr 2017 entstehen die ersten Häuser

Ensemble aus einem Guss

Paulanergelände: Ab dem Frühjahr 2017 entstehen die ersten Häuser

Au · Die Neubebauung des Paulanergeländes am Nockherberg nimmt langsam Gestalt an. In der vergangenen Woche haben Vertreter der Stadt und des Bauherrn den Bürgern erste Details zur Fassadengestaltung vorgestellt. Im Frühjahr 2017 sollen die Bauarbeiten für das erste Teilgebiet in der Welfenstraße beginnen.

Geplant sind dort ausschließlich Mietwohnungen.

Neubebauung vom Paulaner-Gelände am Nockherberg
(Themenseite zur Entwicklung des ehemaligen Brauereigeländes in der Au)
Der Münchner Wochenanzeiger berichtet am 31.10.2016 von der Infoveranstaltung für Interessenten und Bürger

Auf der Infoveranstaltung im Pfarrsaal Mariahilf reichte der Besucherandrang bis ins Foyer. Viele der insgesamt rund 250 Gäste mussten den Ausführungen von Andreas Uhmann vom Planungsreferat und Jürgen Büllesbach von der Bayerischen Hausbau im Stehen zuhören. Das Projekt steht kurz vor der Umsetzung. Büllesbach zufolge sollen in den kommenden Monaten die Abrissarbeiten durchgeführt werden. Im Frühling soll dann in der Welfenstraße gegenüber dem Weilerblock mit der Errichtung der ersten Häuser begonnen werden…..

http://www.wochenanzeiger.de/article/183330.html

 

Welfengarten, Teilareal Welfenstraße – Grün, Aubergine und Rot

Der Entwurf für die Gebäude auf dem Teilareal an der Welfenstraße, dem sogenannten Welfengarten, zeichnet sich besonders durch über die gesamte Hausbreite gewölbte, vorspringende Regelgeschosse aus. Abgesetzte Erker im Obergeschoss sorgen zudem für eine lebhafte Dachlandschaft. Auch in punkto Farbwahl wird der Neubau, wie durch das Gestaltunggremium in 2016 beschlossen, Akzente setzen. Er versteht sich als Antwort auf den gegenüberliegenden historischen Weilerblock: Die Fassade an der Welfenstraße wird in Grün gehalten sein. Gauben und Gebäudesockel sind auberginefarben. Die straßenabgewandte Gebäuderückseite wird eine rote Farbgebung mit abgesetzten weißen Fensterumrahmungen erhalten. Der ruhig gelegene Innenhof des Welfengartens dient den Bewohnern als Rückzugsmöglichkeit und wird vielfältig bepflanzt.

Quelle: Münchenarchitektur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s